Unter diesem Titel lud der Förderverein Kinder- und Jugendhilfe Neuss e.V., die Stadtbibliothek Neuss und die VHS Neuss gemeinsam in dieser Woche Erst- und Jungwähler zur Podiumsdiskussion ins Romaneum ein, bei welcher in Verbindung mit der diesjährigen Europawahl die Frage was Europa für die Jugend tut im Mittelpunkt stand.

Gefolgt sind der Einladung dabei viele junge Leute, die die Chance nutzten den Europakandidaten und Vertretern der in den Parlamenten vertretenen Parteien ihre Fragen zu stellen.

Ob Brexit, Klimaziele, Auslandsstudium, Erasmus +, Flüchtlinge, Arbeiten im Ausland, Berufsausbildung, CO2-Steuer, Plastikmüll oder ÖPNV, zu vielen Themen diskutierten die jungen Teilnehmer angeregt und kontrovers mit den Politikern zur Europawahl.

Patrick Lambertz

Stephanie Meierhöfer

„Wir freuen uns sehr über den Zuspruch zur besagten Veranstaltung und bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern und Unterstützern der Veranstaltung, den Podiumsteilnehmern, der Stadtbibliothek Neuss, der VHS Neuss, der Neusser Presse und der Fotografin Eva-Maria Noack für die gute Zusammenarbeit. Sie alle haben wesentlich dazu beigetragen, dass es am Ende eine erfolgreiche Veranstaltung für Erst- und Jungwähler geworden ist“, resümieren der Vorsitzende Patrick Lambertz und die stellv. Vorsitzende Stephanie Meierhöfer.


Fotoalbum zur Veranstaltung

Veranstaltung "Was kann Europa für mich tun?"